OBLIGATORISCHE UNFALLVERSICHERUNG

Obligatorische Unfallversicherung (UV)

Alle in der Schweiz beschäftigten Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer müssen obligatorisch gegen gesundheitliche, wirtschaftliche und immaterielle Folgen eines Unfalls versichert werden. 
Personen, deren wöchentliche Arbeitszeit mehr als acht Stunden betragen müssen auch gegen Nichtbetriebsunfälle (NBU) versichert werden.

Die Arbeitgeberin oder der Arbeitgeber schuldet den gesamten Prämienbetrag. Prämien für die Versicherung der Nichtberufsunfälle (NBU) können den Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern belastet werden.


zur Übersicht >>