EINZELFIRMA / EINZELUNTERNEHMEN

Ein Einzelunternehmen (auch Einzelfirma) ist in der Schweiz eine Rechtsform für ein Unternehmen, das vom alleinigen Inhaber geführt wird.

Unter Unternehmensgründern ist die Einzelfirma die beliebteste Rechtsform. Sie liegt rechtlich gesehen dann vor, wenn eine natürliche Person alleine eine kaufmännische Tätigkeit ausübt, also ein Geschäft bzw. eine Firma betreibt. Ein spezieller Gründungsakt ist nicht nötig. Die Einzelfirma existiert, sobald die Inhaberin oder der Inhaber mit der Geschäftstätigkeit beginnt.

Eine Einzelfirma muss im Handelsregister eingetragen werden, wenn der Jahresumsatz höher als CHF 100'000. Bei einem tieferen Umsatz kann das Unternehmen auch freiwillig eintragen werden. Der Eintrag im Handelsregister hat zur Folge, dass der Firmenname geschützt ist und dass der Firmeninhaber der Betreibung auf Konkurs unterliegt. Mit dem Eintrag ins Handelsregister ist der Inhaber verpflichtet, eine ordnungsgemässe, d.h. doppelte Buchhaltung zu führen.

In der Bezeichnung muss der Familiennamen enthalten sein. Die Bezeichnung darf jedoch eine Beschreibung oder einen Fantasienamen enthalten. Für die Gründung muss kein Eigenkapital einbezahlt werden. Der Inhaber haftet mit seinem Vermögen.

zurück zur Übersicht >>