DRITTE SÄULE

Die dritte Säule ist die private Vorsorge neben der AHV und der zweiten Säule (BV). Zusammen ergeben sie das Drei-Säulen-System. Das individuelle Sparen für die Altersvorsorge wird durch das Gesetz gefördert. Deshalb sind die Beiträge an die dritte Säule - genauer die Säule 3a - bis zu einem gewissen Betrag steuerfrei.

Maximale Einzahlungen Säule 3a

Personen, die einer Pensionskasse angehören:
• Fr. 6739.- pro Jahr (Stand 2013) Personen, die keiner Pensionskasse angehören (z.B. Selbständigerwerbende):
• 20% des jährlichen Erwerbseinkommens, im Maximum Fr. 33696.- (Stand 2013).

Die Säule 3a ist die klassische Vorsorgeform für Selbständigerwerbende. Der Nachteil: Das bei der Säule 3a häufige reine Vorsorgesparen bietet keinen Schutz vor den Risiken Tod und Invalidität. Diese Risiken müssen zusätzlich abgedeckt werden, sei es, dass mit dem Vorsorgesparen auch eine Versicherung (Vorsorgepolice) oder dass zusätzlich eine Lebensversicherung abgeschlossen wird.

zurück zur Übersicht >>